Algolaner

Algolaner

Algolaner sind als sehr religiös orientiertes Volk bekannt, das sich streng an die Glaubensgrundsätze hält, z. B. nur flüssige Nahrung zu sich zu nehmen. Sie entstanden auf dem Sumpfplaneten Algolan als eine Mischung zwischen Algen, Fischen und Quallen, sind etwa so gross wie Menschen und können nur eine begrenzte Zeit auf trockenem Boden und ohne hohe Luftfeuchtigkeit überleben. Für andere Lebewesen ist es meistens nicht angenehm, neben einem Algolaner zu stehen, da sie stark nach Fisch riechen und die Angewohnheit haben, alles mit ihren zwei Zungen fortwährend zu betasten, da ihre Augen unter Wasser besser sehen können als in reiner Luft und sie sich so besser orientieren können. Dafür können sie sich unbegrenzt lange sowohl in Salz- auch auch in Süsswasser aufhalten, sogar wenn dieses extreme Temperaturen aufweist. Grund dafür ist die stark elliptische Bahn ihres Planeten, der auf der einer Hälfte seiner Umlaufbahn die Meere fast vereisen lässt und auf der anderen fast zum Kochen bringt.

Algolaner sind sonst recht genügsam und betreiben neben Fisch- und Meeresfrüchtehandel auch einen Übersetzungdienst für die Kommunikation zwischen Land- und Meerbewohnern.



Besucher: 05872 seit 17.11.2017