Startseite > Episodenführer > #12: Erinnerungsstück

Episode 12: "Das Erinnerungsstück"

Die Haluzinelle ist am Steuer der Rakete mit Kurs auf den Eierplaneten Eggman, als sie plötzlich den Flug stoppt, weil sich ihr ein unheimlicher Nebel entgegenstellt. Als sie vom Bauchgefühl lieber drumherum fliegen will, besteht Ijon auf den direkten Flug hindurch. Dann geschieht aber seltsames: Von der Haluzinellen nach seinem Geburtstag befragt, kann er sich plötzlich nicht mehr daran erinnern, und damit es nicht auffällt, übernimmt er kurzerhand die Steuerung. Die Haluzinelle nutzt die Gelegenheit, in der kosmischen Enzyklopädie nachzuschlagen, und erfährt so dass sie sich im "Neblua Cognitionis", dem "Nebel der Erkenntnis" befinden. Nun hat das auch Auswirkungen auf Mel, der plötzlich nur noch bellen kann. Ijon in der KriseIjon gerät nun in einen verzweifelten Zustand und sucht ständig nach Hinweisen auf sein Geburtstagsdatum, so dass ihn noch nicht mal die Zerstörung seiner Lieblingstasse durch die analoge Haluzinelle aufregen kann, sondern ihn stattdessen auf sein Bett wirft. In der Nacht bittet Ijon die Haluzinelle sogar darum, in ihrem Schrank schlafen zu dürfen. Leider kann er durch ihr Schnarchen nicht einschlafen und will sie durch einen heftigen Fussauftritt zur Ruhe bringen, als sich plötzlich der Boden wie in einem Fahrstuhl bewegt und in einer Etage hält, in der Ijon altbekannte Erinnerungsstücke wie eine Kulupentrophäe, Eierkartons und anderes Gerümpel findet. Überraschenderweise findet er noch einen weiteren Schrank, der sich ebenfalls als Fahrstuhl entpuppt und in ein riesiges Labyrinth führt. Am nächsten Morgen wacht die analoge Haluzinelle auf und entdeckt einen anderen Mann im Schrank, der Ijon zwar ähnlich sieht, aber etwas dicker und grauhaarig ist und ständig mit wütendem Gesicht herumläuft. Ijons wütende PersönlichkeitAls er sich mit ihr streitet, macht er Anstalten sie aus der Rakete zu werfen, was Mel durch Niederschlagen mit dem Besen gerade noch verhindern kann. Als sie das Wutgesicht wieder in den Schrank schubst, löst sie den Fahrmechanismus aus und landet so mit Mel ebenfalls in der Zwischenetage, wo sie unter anderem einen Brief von Ijon an den Weihnachtsmann findet, in dem er sich einen Sternen-Eierbecher wünscht. Sie setzt ihre Reise mit dem zweiten Fahrstuhl fort und landet schliesslich mit dem Wutgesicht und Mel im Labyrinth, wo sie Ijon in einer Art Gummizelle findet, wo ihn sein Wutgesicht niedergeschlagen hatte, um in den ersten Stock zu kommen. Als Ijon aufwacht, will er es dem Wutgesicht sofort heimzahlen. Die Haluzinelle will das verhindern, wird dabei aber gegen eine Labyrinthwand geschleudert, die daraufhin umfällt und die meisten anderen Wände gleich mit umstürzt. Nun stellt sich heraus, dass Ijons Unterbewusstseinsblockade gelöst wurde. Als ihn sein Wutgesicht erneut zum Kampf auffordert, unterdrückt Ijon seine Wut und bekommt sie so wieder völlig unter Kontrolle. Kurz darauf wird er von seinem Wutgesicht in einen weiteren Fahrstuhl geschubst und so geraten alle in einen weiteren Ijon tanzt mit seinem emotionalen Ich"Kopfkeller", der diesmal aussieht wie ein naives Gemälde mit Wiese, Blumen und Schmetterlingen, und entdecken unter einem Baum den Maler (Ijons empfindsame Seite), der vor sich hin heult, weil Ijon den Geburtstag vergessen hat. Als Ijon gesteht, dass ihm das sehr leid tut, wird der Emotionale fröhlich, heitere Musik erklingt, und schliesslich fangen alle an gemeinsam zu tanzen. Doch dann taucht ein drohender grosser, lachender Schatten am Horizont auf, den der Emotionale als "Verstandskopf" bezeichnet. Der VerstandskopfSo nehmen alle, dicht gedrängt, einen weiteren Fahrstuhl, der aber direkt in den Himmel führt und dort auseinanderfällt, so dass sie auf einem Riesenei landen, das daraufhin bricht und auf dem sich der lachende Schatten abzeichnet. Als sie nachsehen, entdecken sie einen Knirps vor einer Geburtstagstorte mit einer Kerze, die den Schatten geworfen hat. Obwohl Ijon nun erfährt, dass sein Geburtstag gerade heute ist, macht er aus seiner Enttäuschung keinen Hehl und hofft, dass der Alptraum bald zu Ende ist. Der Knirps pustet die Kerze aus, woraufhin Ijon, Mel und die Haluzinelle mit dem Fahrstuhl wieder in der Küche der Rakete ankommen und dort bemerken, dass sie den Nebel hinter sich gelegt haben. Als Ijon am nächsten Tag wieder am Steuer sitzt, entdeckt er ein kleines Geschenk, das sich als ein Sterne-Eierbecker entpuppt. Fasziniert will er von der Haluzinellen wissen, woher sie davon wusste, worauf sie antwortet, sie hätte da ein Bauchgefühl gehabt.



Besucher: 05868 seit 17.11.2017