Startseite > Episodenführer > #5: Sabotage

Episode 5: "Sabotage"

Professor SpamyAls Ijon Tichy bei der Kosmospost vorbeifliegt, bekommt er eine Kassette zugestellt, wo ihm der prozytische Professor Spamy die Teilnahme am Wettbewerb für den besten Roboter bestätigt. Die "Analoge Halluzinelle" wundert sich, wo dieser Roboter ist und reagiert erstaunt, als ihr Tichy mitteilt, dass sie ihn darstellt. Davon ist sie alles andere als begeistert, da sie sich nicht als Maschinenwesen sieht. Als Ijon auch noch die Farbdose nimmt, nur weil er sie für seine Prahllampe braucht, die die Rakete in buntes Licht taucht, sie nun aber deswegen nur noch fahlgrün erscheint, ist das Maß voll: Die Halluzinelle legt Hand anIn einem unbeobachteten Moment, in dem Tichy das "Halluzinellenvertechnikgerät" offen lässt, legt sie selbst Hand an und verändert sich so, dass ihr Gesicht voller grüner Pocken ist, und niest Tichy sogar an. Der ist davon sogar noch begeistert und halt sich für den größten Schlaukopf, den es gibt, weil sein "Roboter" nun so menschlich ist, dass er sogar krank werden kann. Wenig später schaut er sich neugierig an, was die Konkurrenz zu bieten hat, und stellt fest, dass er mit seiner Halluzinellen gute Chancen auf den ersten Preis hat.

Professor Spamy & Co.Als er Professor Spamy trifft und seine Erfindung anpreist, fragt ihn dieser, ob er krank sei. Zu seinem Erstaunen stellt Ijon fest, dass sein Gesicht ebenfalls voller grüner Pocken ist. Wieder zurück in der Rakete erzählt er seiner Halluzinellen, er hätte seinen "Roboter" so gut gebaut, dass dieser krank werden und sogar andere anstecken kann. Kurz darauf bringt ihn ein Schwächeanfall dazu, in Ohnmacht zu fallen. Als er wieder aufwacht, will er für die Vorführung seines "Roboters" schnell gesund werden und zieht seinen Saunaanzug an, wählt in der Hektik allerdings den falschen Aufguss und torkelt durch die Wohnung.MarsmasernWährenddessen klingelt es, die Halluzinelle macht auf und sieht sich drei prozytischen Wissenschaftlern gegenüber, die sie mit "Frau Tichy" anreden und sich den "Roboter" ansehen wollen. Sie antwortet ihnen, dass die Vorführung leider ausfallen muss, weil sie und Herr Tichy urplötzlich krank geworden wären. Die Wissenschaftler wollen aber trotzdem einen Blick auf den Roboter werfen und halten den ungeschickt im Saunaanzug herumtorkelnden Tichy dafür. Enttäuscht wünschen sie gute Besserung und verabschieden sich. Die Halluzinelle startet die Rakete, fliegt ab und ändert ihr Aussehen schließlich wieder zurück. Ijon dagegen muss noch eine ganze Weile mit Inhalationen gegen seine Marspocken ankämpfen.

Als der Wettbewerb endet, gibt es tatsächlich einen Sieger: Ein "Weichebroterhitzungundröstvertechnikgerät", auf der Erde allgemein auch schlicht als "Toaster" bezeichnet.



Besucher: 05868 seit 17.11.2017