Startseite > Episodenführer > #13: Schein und Sein I

Episode 13: "Schein und Sein I"

Ijon ist immer noch auf dem Weg zum Planet Eggman am anderen Ende vom Kosmos. Die Haluzinelle, die am Steuer sitzt, erinnert ihn daran, dass er seine Abmachung einhalten soll, das Steuerpult in Ordnung zu halten. Ijon verfrachtet daraufhin seine Schmutzwäsche daraufhin mit der Teleporterkabine in ihre Küche, wo sie zusammengeschmolzen ankommt, weil man niemals verschiedene Dinge gleichzeitig teleportieren Mel findet seinen Planeten nicht im Buchdarf. Mel verkündet niedergeschlagen, dass er die Rakete verlassen wird, weil er trotz intensiver Suche seinen Heimatplaneten nicht gefunden hat, und zu Prof. Tarantoga zurückkehrt. Ijon bietet ihm an zu bleiben, wenn er den Putzmann spielt, was Mel aber entschieden ablehnt. Kurz darauf meldet sich Prof. Tarantoga, bei dem gerade Dr. Spamy als neuer Assistent arbeitet, und bietet Ijon zwei Eier an, wenn er ihm dafür Mel überlässt. Ijon überlegt kurz und ist einverstanden. Merkwürdigerweise kommt aber nur ein Ei an. Als Mel sich von Ijon und der analogen Haluzinellen verabschieden will, entdeckt er plötzlich, dass die Rakete drauf und dran ist, mit dem Eierplaneten Eggman zu kollidieren. Ijon wundert sich über den KosmosIjon kann die Rakete zwar herumreissen, aber nicht verhindern, dass sie die Oberfläche streift und zerbricht, woraufhin das grosse Schwarze Nichts wieder auftaucht. Als Tarantoga nachfragt, wo denn Mel bleibt, wirft Ijon im vor, daran schuld zu sein, dass das Nichts wieder da und nur ein Ei angekommen ist, und beschimpft ihn als Betrüger. Tarantoga bringt das so auf die Palme, dass er sich auf Ijons Rakete teleportiert, um ihm eins auf das Auge zu geben. Als er jedoch das grosse Nichts hautnah sieht, gerät er in Panik und verkriecht sich. Währenddessen kommt die analoge Haluzinelle auf die Idee, Ijons Schmutzwäsche und die zweite Teleporterkabine mit Hilfe der ersten nach Tarantoga zu schicken. Bei der Wäsche klappt es noch, aber als sie die zweite Kabine in die erste stellt, entsteht eine bläulich schimmernde Rückkopplung. Ijon weist Tarantoga an, erneut die Ursuppe ins Nichts zu schiessen, der rennt daraufhin blindlings in die Teleporter-Rückkopplung. Teleporter-RückkopplungAls Ijon das sieht, packt er sich kurzerhand ein Seil, bindet es um Mel und verschwindet ebenfalls in der Rückkopplung, um den Professor zu suchen. Auf einmal zieht das Seil ganz stark, so dass Mel ebenfalls hineingerissen wird und sich in einer grossen Erdhöhle wiederfindet. Dort macht er Bekanntschaft mit einem riesigen und schnellen Wurm, der ihn schliesslich verschlingt. Im Bauch des Wurms trifft er Ijon und den Professor wieder und wird mit ihnen zusammen ausgeschieden. Auf der anderen Seite beschliesst die analoge Haluzinelle zu handeln und befiehlt Dr. Spamy, der seinen Rüssel verloren hat, die Kanone auf das Nichts zu richten, um die Ursuppe hineinzuschiessen. Ijons Rakete widersteht dem NichtsWährend sie darauf wartet, schlüpfen aus dem von Dr. Spamy teleportiertem Ei plötzlich zwei Viecher in Faustgrösse, die wie eine Kreuzung zwischen Elefant und Hühnchen aussehen, fliegen auf sie zu und knutschen sie ab. Kurzentschlossen nimmt sie den Staubsauger in die Hand und macht Jagd auf die Viecher. Ijon, Mel und der Professor haben sich inzwischen durch eine Dschungellandschaft geschlagen und treffen dort auf eine riesige Platte mit den Buchstaben MEL. Ijon kommt das merkwürdig vor und er stellt Tarantoga daraufhin zur Rede. Doch bevor Tarantoga erklären kann, nimmt die Saugkraft des grossen Nichts so schnell zu, dass alle drei hineingezogen werden. Der analoge Haluzinellen ist es währenddessen gelungen, die fliegenden Viecher einzusaugen, sie muss aber mit ansehen, wie das Nichts gerade einen grossen grünen Planeten einsaugt.



Besucher: 05868 seit 17.11.2017